DJK Mannheim Vereinsnetzwerk homeKontaktDer VereinImpressumNutzung
Sportverband Mannheim e.V.
Nachricht im Detail
29.11.2017 15:17 Alter: 235 Tage
Kategorie: Basketball, Topmeldung
Von: Reiner Bohlander, MM

Basketball News


2. Regionalliga Herren

SG weiter ungeschlagen

Zehn Spiele, zehn Siege. Die Korbjäger der SG Mannheim bleiben in der Basketball-Regionalliga Baden Württemberg weiter das Maß aller Dinge. Das Team von Coach Peter Eberhardt gewann auch bei der TSG Schwäbisch-Hall mit 84:69 (38:41) und hat nun vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger BB Ulm. Jeremy Ingram erzielte beim Mannheimer Sieg in Schwäbisch Hall 31 Punkte. Es war der allererste Triumph der SG beim bisherigen Angstgegner.

"Wichtig war, dass wir den schnellen Rückstand gut verkraftet und die frühe Verletzung von Mirel Klimentow schnell weggesteckt hat", betonte der Mannheimer Trainer Peter Eberhardt.


Runde für Klimentow beendet


Schwäbisch Hall legte stark los und ging schnell mit 11:0 in Führung. Dann mussten beide Teams aber Verletzungen von Schlüsselspielern hinnehmen. Zuerst knickt der Haller Topscorer Nebojsa Erkic beim Zug zum Korb um. Er konnte nicht mehr weiterspielen. Kurz danach verletzte sich SG-Spielmacher Mirel Klimentow am Knöchel. Die Mannheimer kompensierten die Verletzung ihres Playmakers, glichen wieder aus und gingen Mitte des ersten Viertels sogar erstmals mit 24:23 (15.) in Front. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel. Zur Pause führte Schwäbisch Hall nach einem Dreier von Routinier Michael Heck mit 41:38.


"Wir haben nach der Pause nicht nachgelassen und unsere Leistung in der Verteidigung auf einem entsprechenden Niveau gehalten", sagte Eberhardt. In der Offensive drehte Ingram auf und auch Alexander Kuhn hatte im dritten Viertel starke Szenen. Die Mannheimer entschieden den Abschnitt mit 22:8 für sich und zogen auf 60:49 (30.) weg. Ingram übernahm die Rolle des Spielmachers und zog im Schlussabschnitt immer wieder zum Korb. Auch an der Freiwurflinie zeigten sich die Mannheimer sicher.


Schwäbisch-Hall - SG Mannheim     69:84
SG:
Ingram (31), Kuhn (16), Vaitiekus (10), Scheffels (7), Maringer (6), Bohrmann (6), Volpert (5), Müller (3), Klimentow, Unkelbach.


Oberliga Herren

SG II geht die Luft aus

Die Oberliga-Basketballer der SG Mannheim II mussten ersatzgeschwächt beim USC Freiburg eine deutliche Niederlage einstecken. Das Team von Trainer Markus Mosig verlor bei den Breisgauern mit 52:76 (41:30). Und das, obwohl der SG II eigentlich ein Traumstart in die Partie gelang. Die Mannheimer, die nur mit sieben Spielern antraten, führten nach dem ersten Viertel mit 23:8. Auch zur Halbzeit lagen die SG-Akteure noch mit elf Punkten Vorsprung in Front.

Im zweiten Durchgang machte sich die Tatsache, nur über zwei Auswechselspieler zur verfügen dann bemerkbar. Freiburg wurde immer stärker und ging mit einer 47:45-Führung ins Schlussviertel. In den letzten zehn Minuten brachen die Mannheimer dann ein. Freiburg landete letztlich noch einen klaren Erfolg. Tobias Hiob war mit 14 Punkten bester Schütze der SG II, die auf dem sechsten Tabellenplatz steht und ihr nächstes Spiel erst am 10. Dezember um 15 Uhr in der GBG Halle gegen KIT Karlsruhe absolviert. Die BG Viernheim/Weinheim war am Wochenende spielfrei, trifft am Samstag in der heimischen TSG-Halle um 20 Uhr auf Aufsteiger UC Baden-Baden.

USC Freiburg - SG Mannheim II     76:52
SG:
Hiob (14), Löschmann (11), Berres (9), Domdey (8), Kunte (5), Heilfurth (3), Schneider (2).     


Oberliga Damen

Damen fallen zurück

Die Basketballerinnen der SG Mannheim quittierten eine bittere 66:67 (44:31)-Niederlage beim USC Freiburg III. Damit verlor der Tabellenvierte Boden auf die Teams an der Ligaspitze. Die SG-Damen führten nach zehn Minuten mit 30:12 und hatten bis zum Schlussviertel (52:45) eigentlich alles im Griff. Doch in den letzten zehn Minuten verspielten die Mannheimerinnen den scheinbar sicheren Sieg noch. 22 Punkte von Heike Fuchshuber und 20 Zähler von Isabella Nusko reichten nicht zum Erfolg. Am Sonntag , 15 Uhr, spielen die SG-Damen beim TSV Berghausen. 

USC Freiburg III - SG Mannheim     67:66
SG:
Fuchshuber (22), Nusko (20), Weil (10), Roth (8), Westrich (2), Kröner (2), Islamovic (2).