DJK Mannheim Vereinsnetzwerk homeKontaktDer VereinImpressumNutzung
Sportverband Mannheim e.V.
Nachricht im Detail
13.12.2017 18:28 Alter: 341 Tage
Kategorie: WK, Basketball, Topmeldung
Von: Reiner Bohlander, MM

Basketball News


Regionalliga Herren

SG Mannheim dreht im dritten Viertel richtig auf
Mannheimer landen mit 80:63 gegen WIEBLINGEN den elften Sieg im zwölften Saisonspiel

Die Regionalliga-Basketballer der SG Mannheim haben schnell wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach der ersten Saisonniederlage beim SV Möhringen besiegte das Team von Trainer Peter Eberhardt zu Hause den TSV Wieblingen souverän mit 80:63 (35:31). „Das war ein wichtiger Erfolg, über weite Strecken ein richtiger Arbeitssieg“, befand der Mannheimer Coach nach dem erfolgreichen Heimspiel vor 300 Zuschauern in der GBG Halle.

Die SG benötigte aber ein Viertel, um auf Touren zu kommen. „Im Angriff war das zu Beginn ganz gut, in der Defensive haben wir etwas Zeit gebraucht“, befand Eberhardt. Nach dem erste Viertel stand es 18:18. Bis zur Pause erspielte sich die SG, bei der im Angriff viel über die beiden Topscorer Max Bohrmann (21), und Alexander Kuhn (16) ging, einen kleinen Vorsprung (35:31). „Wichtig war es, dass wir nach der Halbzeit den Ball in den Offensive zu den Innenspielern gebracht haben“, sagte Eberhardt. Zwischen der 23. und 28. Minute legten die Mannheimer einen 18:5-Lauf hin. Max Bohrmann punktete im Low Post in dieser Phase konstant für die SG. Wieblingen kam im Schlussviertel noch einmal zehn Punkte ran, doch die SG setzte sich in den letzten Viertel wieder auf letztlich 17 Punkte ab. „Dass Slawomir Klocek wieder im Kader war, war wichtig. Auch dass Alex Kuhn, der zuletzt verletzt hat, auf dem Feld stand, hat uns sehr geholfen“, sagte Eberhardt, der betonte: „Wieblingen hat Jeremy Ingram gut aus dem Spiel genommen. Dafür hat Marcel Maringer im Aufbau eine tolle Partie abgeliefert.“

Nach dem elften Saisonsieg im zwölften Spiel haben die SG-Akteure weiter als Spitzenreiter vier Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz. Am Samstag steht das Gipfeltreffen beim Zweiten Ulm an. „Das wird enorm schwierig, da sind wir wieder richtig gefordert Aber der Sieg gegen Wieblingen hat wieder Selbstvertrauen gegeben“, sagte Eberhardt.

SG Mannheim - TSV Wieblingen      80:63
SG: Bohrmann (21), Kuhn (16), Ingram (11), Maringer (8), Müller (6), Klocek (5), Scheffels (4), Unkelbach (4), Pfannmüller (2), Volpert (2), Philippi (1), Vaitiekus.


Oberliga Herren

Die zweite Mannschaft der SG Mannheim musste in der Oberliga Baden eine Heimniederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Michael Mosig unterlag in der GBG-Halle am Herzogenried dem Tabellenführer KIT SC Karlsruhe II mit 69:79. Die SG Mannheim II belegt somit den siebten Tabellenrang. Unterdessen steht der TSV Berghausen, der seine Mannschaft zurückgezogen hat, bereits als Absteiger fest. Bei der sechsten Saisonniederlage gerieten die Mannheimer im ersten Viertel mit 18:24 (10.) in Rückstand. In der Folge hielten die Karlsruher die SG II auf Abstand, führten zur Pause mit 39:35. Die SG II, bei der Janis Domdey mit 14 Punkten bester Werfer war, konnte nichts mehr zusetzen. Die SG II muss am Samstag, 20 Uhr, bei der SG Heidelberg-Kirchheim II antreten.

SG Mannheim II - KIT SC Karlsruhe II      69:79
SG: Domdey (14), Bahamonde-Knopke (12), Guessombol-Yong (11), Hiob (11), Löschmann (6), Rätsch (5), Höhnke (4), Kindler (2), Schneider (2), Schwab (2), Faller, Bosnjak.