DJK Mannheim Vereinsnetzwerk homeKontaktDer VereinImpressumNutzung
Sportverband Mannheim e.V.
Nachricht im Detail
01.02.2018 15:27 Alter: 234 Tage
Kategorie: -Käfertal-Waldhof, -St.Pius, WK, Tischtennis, Topmeldung
Von: Reiner Bohlander, mm

Tischtennis News


Verbandsliga Damen

In der Verbandsliga der Damen verlor die SG Käfertal/Waldhilsbach II beim TV Brühl mit 4:8. Bis zum 3:3 hielten die Mannheimerinnen die Begegnung offen. Dann setzte sich der Tabellenfünfte aus Brühl durch. Die Käfertalerinnen bleiben Drittletzter und müssten nach aktuellem Stand in die Relegation.


Verbandsklasse Herren

Derby eine Nervenschlacht
DJK Mannheim gewinnt in der Verbandsklasse mit 9:7 bei der SG DJK St. Pius/MTG

Die SG DJK St. Pius/MTG Mannheim kämpft in der Tischtennis-Verbandsklasse Nord gegen den Abstieg. Im Derby gegen die DJK Mannheim hatte das Team um Kapitän Stawrakis Garber die Chance, wichtige Punkte einzufahren. Doch die SG ging ohne Zähler aus der eigenen Halle. Die DJK gewann knapp mit 9:7 und machte somit selbst einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt.

„Ein Punkt war mindestens drin, aber leider haben wir es nicht geschafft“, sagte Garber nach der bitteren Niederlage. Nach den Eingangsdoppeln sah es noch gut aus für die Spielgemeinschaft DJK St. Pius und MTG. Marcus Wigand und David Elvers schlugen Dirk Recktenwald und Frank Berg in einem Krimi mit 3:2. Garber und Philipp Beyer bezwangen Eugen Wichert/Nicolas Lipovski mit 3:1. Für die DJK holte das Spitzendoppel Peter Hackmann/Paul Rebsam mit einem 3:0 gegen Aaron Heinz/Christian Kauth einen Punkt.

Lange auf des Messers Schneide

In den Einzeln feierte dann das DJK-Top-Duo Rebsam und Hackmann zwei klare Dreisatzerfolge. In der Mitte gewann SG-Spieler Elvers gegen Berg mit 3:1, Garber unterlag dagegen DJK-Akteur Recktenwald. Im hinteren Paar teilten sich die Kontrahenten ebenfalls die Punkte. Beyer erzielte für die SG das 4:4. Wichert brachte die Mannschaft von der Vogelstang mit 5:4 in Front.

Überraschend gelang dann Heinz ein 3:2-Erfolg über Hackmann – St. Pius glich zum 5:5 aus und durfte hoffen. „Ein Punkt im vorderen Paar gegen die DJK war für uns super“, sagte Garber, der dann beobachten musste, wie die Gäste auf 7:5 davonzogen. Doch der Kapitän selbst und Teamkollege Beyer sorgten mit ihren Siegen für den erneuten 7:7-Ausgleich. Entscheidend war das letzte Einzel. Dort setzte sich DJK-Spieler Lipovski ganz knapp in fünf Sätzen gegen Kauth durch. Im Schlussdoppel bestätigten Hackmann/Rebsam gegen Wigand/Elvers ihre Favoritenrolle und machten mit einem klaren 3:0-Sieg den 9:7-Auswärtstriumph der DJK perfekt.

Am Samstag muss die SG DJK St. Pius/MTG beim TTC Hockenheim antreten. „Es wird schwer“, betonte Garber, dessen Mannschaft momentan Ligavorletzter ist. Die DJK spielt am Samstag in eigener Halle gegen den FC Lohrbach.



Bezirksliga Herren

Herren-Bezirksligist DJK Käfertal siegte beim TTV Mühlhausen III mit 9:2 und bleibt damit in Schlagdistanz zum Spitzenduo TTG EK Oftersheim II und TTG 1947 Walldorf. Dominik Schwarz und Michael Neves gewannen ihr gemeinsames Doppel und holten zusammen auch im vorderen Paarkreuz jeweils zwei Siege.