DJK Mannheim Vereinsnetzwerk homeKontaktDer VereinImpressumNutzung
Sportverband Mannheim e.V.
Nachricht im Detail
01.03.2018 08:15 Alter: 265 Tage
Kategorie: WK, Volleyball, Topmeldung
Von: Sybille Dornseiff, mm

VSG nur noch Vierter

Damen-Oberligist unterliegt Konstanz mit 1:3


Während die Volleyball-Herren der VSG Mannheim DJK/MVC in der Verbandsliga zumindest vorübergehend durch einen 3:2-Erfolg über die TG Ötigheim die Tabellenspitze zurückeroberten, fielen die Oberliga-Damen nach der 1:3-Niederlage gegen den USC Konstanz auf Rang vier zurück.

Von der erhofften Konstanz gegen die Südbadenerinnen, die hinter dem klaren Meisterschaftsfavoriten Heidelberger TV auf Platz zwei liegen, war im ersten von zwei richtungsweisenden Heimspielen nur im ersten Satz etwas zu spüren. Die Mannheimerinnen gingen hochkonzentriert zur Sache und verbuchten beim knappen 26:24 den ersten Satzgewinn. Danach führten viele eigene Aufschlagfehler und ein starker Block des im Angriff sehr variablen USC zum Ausgleich (20:25). Im dritten Durchgang hatten die VSGlerinnen in einem sehr ausgeglichenen Spiel zwar ihren Elan wieder gefunden, allerdings mussten sie erneut den Satz abgeben (23:25). Nach gutem Beginn und einer kurzen Führung gerieten sie im vierten Satz wegen einer erfolgreichen Aufschlagserie des USC in Rückstand, den sie bis zum Ende nicht aufholen konnten (22:25).

Der ASC Feudenheim verlor zu Hause gegen den SV Karlsruhe-Beiertheim seine nunmehr zwölfte Partie und ist nach nur einer Saison in der Oberliga Abstiegskandidat Nummer eins.

Die VSG-Herren sicherten sich bei der TG Ötigheim durch den 3:2-Erfolg immerhin zwei Zähler (34) und setzten sich zumindest bis zum 17. März vor die punktgleiche SG Heidelberg, die allerdings eine Partie weniger auf dem Konto hat. Die abstiegsbedrohten VSG-Herren II hatten spielfrei.