DJK Mannheim Vereinsnetzwerk homeKontaktDer VereinImpressumNutzung
Sportverband Mannheim e.V.
Nachricht im Detail
11.10.2018 07:57 Alter: 69 Tage
Kategorie: WK, Basketball, Topmeldung
Von: Reiner Bohlander, mm

Basketball News


Regionalliga Herren

Starke Teamleistung, aber Bohrmann ragt heraus

SG feiert als Aufsteiger den zweiten Sieg im dritten Saisonspiel

Die Basketballer der SG Mannheim fühlen sich in der neuen Spielklasse richtig wohl. Im dritten Spiel in der Regionalliga West feierte der Neuling seinen zweiten Sieg. In der GBG Halle am Herzogenried bezwangen die Mannheimer den MTV Kronberg mit 84:66 (35:33). Topscorer der SG war Max Bohrmann, der 20 Punkte erzielte.

„Das war ein sehr wichtiges Spiel für uns, deshalb sind wir sehr froh, dass wir einen weiteren Sieg landen konnten“, betonte Trainer Peter Eberhardt: „Wir haben in den nächsten Wochen schwere Auswärtspartien gegen wirklich starke Gegner vor uns. Da tut solch ein Sieg wie gegen Kronberg natürlich sehr gut, wir konnten Selbstvertrauen tanken.“

Vor 200 Zuschauern setzte sich die SG nach ausgeglichenen ersten sieben Minuten auf 20:12 (9.) ab. Doch Kronberg verkürzte auf 16:20 (10.). Zur Pause lagen die Mannheimer mit zwei Punkten vorne. „Im zweiten Viertel hatten wir noch zu viele leichte Ballverluste, das müssen wir auf jeden Fall abstellen“, sagte Eberhardt.

Im dritten Abschnitt blieb es zunächst eng. Kronberg blieb bis zum 40:41 (23.) dran. Dann bauten die Mannheimer den Vorsprung mit zehn Punkten in Folge auf 51:41 (26.) aus. Vor allem Bohrmann erzielte wichtige Körbe. Vor dem Schlussviertel lag der Aufsteiger mit 61:45 (30.) in Front. „Kronberg ist dann sehr aggressiv aus der kleinen Pause gekommen“, so Eberhardt. Der MTV verkürzte mit einem 8:0-Lauf auf zehn Punkte. Doch der SG-Coach nahm die schnelle Auszeit (32.). Das passte. Benjamin Kaufhold mit einem Distanztreffer zum 66:55 (34.) und kurz darauf Slawomir Klocek ebenfalls mit einem Dreier zum 69:55 (34.) sorgten für die Entscheidung. Eberhardt lobte: „Slawomir Klocek war in der Schlussphase mit vielen Assists sehr stark. Insgesamt war es eine gute Teamleistung. Das sieht man daran, dass fünf Akteure zweistellig gepunktet haben.“

SG: Bohrmann (20), Kaufhold (16), Kuhn (13), Maringer (11), Klocek (10), Vaitiekus (6), Scheffels (4), Bahamonde Knope (3), Littig (2), Klaehn.


Oberliga Herren

Die SG Mannheim II unterlag bei der TG Sandhausen mit 65:93. Es war die zweite Niederlage im dritten Oberliga-Spiel. Sandhausen führte nach dem ersten Viertel mit 29:21. Die SG II verkürzte bis zur Pause auf 39:44. Im dritten Viertel fanden die Mannheimer kein Mittel gegen die immer treffsicherer werdenden Hartdwälder. Sandhausen zog auf 73: 53 (30.) davon. Martin Volpert erzielte 26 Punkte für die Mannheimer.

SGII: Volpert (26), Tesfa (9), Unkelbach (8), Löschmann (8), Klaehn (8), Vaupel (6), Himmeldirk, Brednich, Horn.